Projektanträge im Bauwesen schreiben - Standortförderung Zürioberland

Projektanträge im Bauwesen schreiben

Zurück
Zurück
Ort

Effretikon

28. Oktober 2024 -
29. September 2025

Preis

CHF 950.00 exkl. MwSt. Im Preis inbegriffen sind: - Ausführliche Kursdokumentation - Arbeitsmaterialien - Kurszertifikat - Getränke

Daten

28. Oktober 2024 08:00 - 16:00 Uhr
29. September 2025 08:00 - 16:00 Uhr

Ort

Alteffretikerstrasse 44

8307 Effretikon

Kontakt

Mauro Moretto
Anaphora Communications
+41 (0)41 711 44 66
moretto@anaphora.ch

Kategorien

Wirtschaftsförderung

Zielgruppe

Auch für Gruppen / Firmen geeignet (Spezialangebote)

Zutrittskonditionen

Anmeldung erforderlich

Mehr Informationen

Projektanträge im Bauwesen schreiben

Anträge zu schreiben gehört für viele im Bauwesen Tätige zum Arbeitsalltag. Sei es die eigene Geschäftsleitung oder eine Behörde, die angeschriebene Instanz muss klar verstehen, worum es geht und welche Ziele das Projekt verfolgt. Um das eigene Projekt erfolgreich zu präsentieren und mit den notwendigen Argumenten zu überzeugen, muss man den Antrag selber schreiben. Dabei geht oft viel wertvolle Zeit verloren.

In diesem Tagesseminar wird das Schreiben von erfolgreichen Anträgen geübt. Es wird geklärt, welche Punkte relevant sind und wie diese in die richtigen Worte gefasst und ggf. visualisiert werden. Denn, wenn das Schreiben leichter von der Hand geht, wird auch der Antrag überzeugender und erhöht die Wahrscheinlichkeit der Bewilligung.

Konkret bietet dieser Kurs folgende Inhalte:
– Die richtige Antragsstruktur
– Die Zielgruppe verstehen und ansprechen
– Notwendige und überflüssige Inhalte
– Überzeugendes Management Summary schreiben
– Effizientes Schreiben und Redigieren
– Fettnäpfchen vermeiden

Referentin: Dr. Danae Perez:
Danae Perez kennt nicht nur Antragsprozesse und -dokumente aus erster Hand, sondern weiss auch, wie man Sprache mit einfachen Mitteln richtig einsetzt. So treffen Teilnehmer mit ihrem Antrag ins Schwarze.

Die Teilnehmer können der Referentin Beispieldokumente sowie Fragen und Herausforderungen zukommen lassen, damit sie diese im Seminar berücksichtigen und die Teilnehmer dazu beraten kann.