Facetten des Reichtums - Standortförderung Zürioberland

Facetten des Reichtums

Jahresthema im Zürioberland

Zurück
Zurück

1. April 2024 -
31. Oktober 2024

Daten

1. April 2024 bis 31. Oktober 2024

Facetten des Reichtums

Jahresthema im Zürioberland

Was bedeutet er für uns? Wie zeigt sich Reichtum in Vergangenheit und Gegenwart? Wo entsteht er und wo herrscht Armut? Erleben Sie im 2024 eine einzigartige kulturelle Reise.

In abwechslungsreichen Sonderausstellungen wird das Jahresthema «Reichtum» von sechs Museen der Region aus verschiedenen Blickwinkeln interpretiert und von einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm begleitet.

Ritterhaus Bubikon

Reichtum und Armut – Damals und heute

Schnabelschuh oder Sneaker? In der Sonderausstellung werden Parallelen und Unterschiede zwischen dem mittelalterlichen Leben und der heutigen Gesellschaft erlebbar gemacht, Formen der Inszenierung von Reichtum aufgezeigt und Wertvorstellungen hinterfragt. Erleben Sie in den 800jährigen Mauern eine interaktive Ausstellung, die sogar das Unterhalten mit mittelalterlichen Personen ermöglicht und Raum für Spiel und Reflexion bietet.

6. April bis 31. Oktober 2024
Dienstag bis Freitag 13 – 17 Uhr
Wochenende und Feiertage 10 – 17 Uhr

>> mehr Informationen

Museum Neuthal Textil- und Industriekultur

Mode macht Geld. Die globale Modeindustrie, mein Kleiderschrank und ich

Unser Modekonsum steigt und steigt. Fast Fashion herrscht on- und offline. Wie ist die immer schnellere und günstigere Produktion möglich? Wer gewinnt, wer verliert? Und was steckt in meinem Kleiderschrank? Die Ausstellung bewegt sich entlang der Wertschöpfungskette vom Baumwollanbau über Konfektion und Marketing bis hin zur Entsorgung oder Weiterverarbeitung. Historische Fenster spiegeln die Gegenwart
mit der Textilindustrie seit dem 19. Jahrhundert.

Mai bis Oktober, jeden Sonntag 10 – 16 Uhr
Führungen ganzjährig

>> mehr Informationen

Ortsmuseum Meilen

Schatzkammer Meilen

Auf ins Museum, Schätzchen! Gemeinsam wird aus Meilens reichen Schätzen geschürft. Unbekannte und besondere Kostbarkeiten aus Sammlung und Geschichte treffen auf persönliche Schätze von heute
aus der Bevölkerung und aus unserem Alltag. In der Schatzkammer befinden sich Objekte, die sonst im Verborgenen liegen: Private Sammler und Menschen mit aussergewöhnlichen Hobbys und Talenten präsentieren ihre ganz besonderen Preziosen. Es gibt es auch einen verlorengegangenen
Schatz. Wer ihn findet, wird belohnt.

31. Mai bis 1. Dezember 2024
Mittwoch 17 – 19 Uhr, Sonntag 14 – 17 Uhr
Jeder 1. Samstag im Monat, 14 – 17 Uhr
(Geschlossen: 11. Juli bis 17. August & 4. bis 19. Oktober)

>> mehr Informationen

KMM Kulturzentrum Dürnten

Musik bereichert das Leben

Ist Musik ein unverzichtbarer, wertvoller Bestandteil unseres Lebens Grosse Gefühle, Austausch, Ritual oder Kommunikation: Musik fasziniert Menschen über alle Zeiten und Kulturen hinweg. Sie kann monetären Reichtum bedeuten, aber auch Gänsehaut und Glücksmomente bescheren. Musik löst Stimmungen aus, bringt Menschen zusammen und bereichert unser Leben. Wir gehen der Frage nach, wie sich die Art, wie wir Musik konsumieren, über die Jahrhunderte bis heute verändert hat.

12. Mai 2024 bis 30. März 2025 (27. Juli – 11. August geschlossen)
Mittwoch und Samstag 13 – 17 Uhr / Sonntag 11 – 17 Uhr
Spezialführungen gemäss Programm, Privatführungen auf Anfrage

>> mehr Informationen

Museum Wetzikon

Reichtum – Zeugen des Wohlstandes

Fabrikanten-Villen sind Zeugen der industriellen Entwicklung im Zürcher Oberland. Sie wurden im 19. und frühen 20. Jahrhundert von wohlhabenden Fabrikanten als repräsentative Wohnhäuser erbaut und stehen für den wirtschaftlichen Erfolg und den Einfluss der Fabrikanten. Sie sind Statussymbole und Zeichen des sozialen Aufstiegs. Arbeiter:innen
hingegen lebten in viel bescheideneren Verhältnissen in einfachen Flarz- und Kosthäusern, die von den Fabrikbesitzern gebaut wurden.

14. April bis 27. Oktober 2024 (Juli und August geschlossen)
Sonntag 14 – 17 Uhr

>> mehr Informationen

Nähmaschinen- Museum

Ein Werkzeug wird zum Statussymbol

Sie war einmal der ganze Stolz ihrer Besitzer:innen. Ob Arm oder Reich, ob dringend benötigt oder nur als Prestigeobjekt: Die mechanische Nähmaschine war ein wohl gehüteter Schatz in jedem Haushalt und jeder Werkstatt. Erleben Sie in der Sonderausstellung im Nähmaschinen-Museum, wie die Nähmaschine zum Statussymbol wurde: Vom einfachen
Werkzeug zur unerschwinglichen Luxusausführung – stets aufwändig gestaltet und ein technisches Meisterwerk.

18. Mai bis 26.Oktober 2024
Samstag 9.30 – 16 Uhr
Szenische Führungen gemäss Programm, Privatführungen auf Anmeldung

>> mehr Informationen

Erlebnistag am 9. Juni 2024

Schon einmal sechs Museen an einem Tag besucht? Am 9. Juni ist das möglich! Entdecken Sie das Spezialprogramm der einzelnen Museen und nutzen Sie die unentgeltlichen Busse, die zwischen den Ausstellungsorten verkehren. Mehr Informationen dazu finden Sie im Flyer «Facetten des Reichtums» (s. Download).

Facetten des Reichtums

Flyer Facetten des Reichtums

pdf 258,44 kB

Alle Veranstaltungen, Sonderausstellungen und Anmeldung

Download

Flyer Jahresprogramm Ritterhaus

pdf 9,35 MB

Führungen, Workshops, Sonderausstellungen etc.

Download

Flyer Programm Nähmaschinen-Museum

jpg 321,33 kB

Sonderausstellung und verschiedene Spezialveranstaltungen

Download